Biss zum Abendrot

Bella und Edward, Band 3: Biss zum Abendrot - Stephenie Meyer

Bellas Leben ist in Gefahr. Seattle wird von einer Reihe rätselhafter Mordfälle erschüttert, ein offensichtlich blutrünstiger Vampir sinnt auf Rache. Und seine Spuren führen zu Bella. Aber damit nicht genug: Nachdem sie wieder mit Edward zusammen ist, muss sie sich zwischen ihrer Liebe zu ihm und ihrer Freundschaft mit Jacob entscheiden - wohl wissend, dass sie damit den uralten Kampf zwischen Vampiren und Werwölfen neu entfachen könnte ... "Bella?" Das war Edwards Stimme hinter mir. Als ich mich umdrehte, sprang er leichtfüßig die Verandatreppe hinauf, die Haare vom Rennen zerzaust. Sofort nahm er mich in die Arme und küsste mich, genau wie vorhin auf dem Parkplatz. Der Kuss erschreckte mich. Edward wirkte so nervös, so angespannt, als er seine Lippen auf meine presste - als hätte er Angst, dass uns nicht mehr genug Zeit bliebe. Der Tag der Entscheidung rückt immer näher - was wird Bella wählen: Leben oder Tod? Klappentext

 
Jacob hat mich überzeugt weiterzulesen und sieh da: es geht bergauf. Der spannende und ironische Schreibstil ist zurück. :D Aber wofür war dieser Band eigentlich gut? Letztendlich hat Bella ihre Entscheidung schon längst getroffen und das Jacob ein Werwolf ist, wissen wir auch. Leider bleibt die Lovestory schnulzig und unmöglich: Mal ehrlich, Edward ist zwar charmant aber auch ziemlich lächerlich und viiiiel zu selbstlos (wirkt schon unglaubwürdig). Naja, den letzten Teil lese ich jetzt auch noch... allein um herauszufinden, wie Jacob zurecht kommt und ob Alice bei derHochzeit über die Stränge schlägt xD
 
Das Cover gefällt mir gut! Auch der Schmetterlingsflügel passt - Schmetterlinge stehen für Metamorphose, und genau die steht Bella ja bevor.
Quelle: http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2014/07/biss-tetralogie.html