Bezaubernd ;)

— feeling kiss
Das Licht von Aurora: Band 1 - Birgit Pfaffinger, Ulrike Brauns, Anna Jarzab
 
 
 
 
 
 
 
 
Endlich wieder ein Leserunden- Exemplar, haha! Vielen Dank an LovelyBooks!!! ❤
 
 
 
 
 
 
 
 

Titel: Das Licht von Aurora
Autor: Anna Jarzab
Verlag: Loewe
Genre: Jugendbuch
Format: Hardcover
Seitenzahl: 448
Reihe: 1/?

 

  




Ich hatte nicht das Gefühl, als würde er nach Aurora gehören. Ich hatte eher das Gefühl, als würde er zu mir gehören, egal wo ich war. Aber das lag ja nicht in meiner Hand und in seiner auch nicht.
 
Schon immer wollte die 16-jährige Sasha in die Rolle ihrer liebsten Romanheldinnen schlüpfen und Abenteuer in fernen Welten erleben. Nicht ahnend, dass die Geschichten ihres Großvaters über Parallelwelten tatsächlich wahr sind, landet sie plötzlich unfreiwillig in Aurora – einer modernen Monarchie. Neben einem Leben am Hofe erwartet Sasha hier auch die ganz große Liebe. Doch Palastintrigen und Verrat drohen ihre Träume zu zerstören...
 
 
In die Geschichte kam ich ziemlich gut herein, da man quasi mitten ins Geschehen "geworfen" wurde und sich so erst einmal die Hintergründe erarbeiten musste. Leider war man Sasha damit vorraus und musste ihr bei einigen dummen Fehlern zugucken, bis sie dann endlich mal ihre Störrigkeit zur Seite legte und tatsächlich zuhörte.
 
Sasha ist zwar sympathisch, aber auch das typische Mädchen für eine solche Geschichte am Königshof: Praktisch veranlagt, sich ihres Aussehens nicht so bewusst, trägt lieber Jeans, kann nicht tanzen und ihre Meinung nicht zurückhalten. Erinnert leider alles stark an Selection, die rote Königin und ähnliche Geschichten. Egal, denn Juliana, Prinzessin durch und durch, konnte man mit ihrem egoistischen Getue schwer ins Herz schließen - anders als Thomas und Callum! :D
 
Unterscheiden tut sich dieses Buch dann von ähnlichen insofern, dass es eben in einer anderen Dimension, auf einem anderen Planeten spielt, der unserem zwar ähnelt, und doch von ihm abweicht. Das Setting ist also enorm wichtig für dieses Buch, da es ansonsten problemlos als Dystopie durchgehen könnte. Aurora ist beeindruckend beschrieben und für mich auf Grund seiner Ähnlichkeit zur Erde gut vorstellbar, wenngleich ich gerne noch mehr über Unterschiede erfahren hätte - also solche Kleinigkeiten, wie die Toggles, die Thomas isst.
 
Zu Anfang zieht sich die Geschichte auf Grund der (notwendigen!) Beschreibungen und man fragt sich, was genau die Handlung ist. Dann geht alles drunter und drüber und die Leser bekommen einen Showdown samt Cliffhanger vom feinsten geliefert, sodass man nur noch wissen will, wie das jetzt bloß weitergehen soll!!!
 
Zugesagt hat mir auch die (ungewöhnliche) Strukturierung in Tage, Personen und Orte - mal was anderes ;)
 
 
Geniale Mischung aus SciFi, Romantik, Prinzessinnenkitsch und Action! Freue mich sehr auf die Fortsetzung :D
 
Ehrlich gesagt habe ich mich für das Buch nur so stark auf Grund des Covers interessiert, da es eine märchenhafte, aber auch irgendwie bedrückende Ausstrahlung hat... bezaubernd!
 
Inhalt: 
Cover: 
 
 

Dieses Mal fiel es mir ziemlich leicht, Bücher rauszusuchen, die diesem ähneln und euch so gefallen könnten ;)

 
^^ mit einem Klick auf die Cover gelangt ihr zu den zugehörigen Rezensionen
 
 
Leider kam mein Buch total zerdeppert an - da hat die Post wohl Rugby mit gespielt :( Kennt ihr das auch? Mit welchen Büchern ist euch das zuletzt passiert?
 
 
 
 
Quelle: http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2015/07/das-licht-von-aurora.html