Ungewöhnlich fesselnd!

Nosferatu. Vom Vollmond geweckt - Barbara J. Zister

 

 

 

 

 

Dieses tolle Buch (und ja, es ist wiedermal ein im.press- Titel) habe ich bei der großen Osterblogtour bei Susanne gewinnen dürfen! Darüber habe ich mich extrem gefreut, da mir die Lesung von Barbara J. Zister auf der LBM ´15 sehr gefallen hat und mich auch sooo neugierig gemacht hat *-*

 

 

 

 

 

 


Titel: Nosferatu - Vom Vollmond geweckt
Autor: Barbara J. Zister
Verlag: im.press
Genre: Fantasy
Format: e-book
Seitenzahl: 438
Reihe: ?


 
 



 
Finnys Leben hat sich um hundertachtzig Grad gedreht. Gerade noch It-Girl an ihrer Schule, lebt sie nun abgeschottet von den Menschen, die ihr einst so viel bedeuteten. Mit dem Beginn der Nacht muss sie sich in ihrer dunklen Kellerwohnung verstecken, denn was der Mond in ihr weckt, sollte keinem begegnen. Doch als sie auf den Skaterboy Mad trifft, beginnt sie zu hoffen – auf ein Leben, eine Zukunft und die Liebe. Bis sie den »Nosferatu« begegnet...

 
Wie das Cover bereits andeutet und erahnen lässt, ist dieses Buch extrem düster und voller Gefahren. Und gerade diese Düsternis, verbunden mit viel (schwarzem) Humor und einer grandiosen Idee, hat mich so begeistert. Fantasy ist ja mittlerweile ein, scheinbar, ausgeschöpftes Genre, dass nicht mehr viel neues hervorbringt, trotzdem aber immer wieder super spannend ist. Doch Barbara J. Zister hat eine geniale und ungewöhnliche Figur hervorgebracht - Nosferatu, Rattendämonen. Huuuh, gruselig, dunkel und manchmal auch recht abschreckend!!! Gleichzeitig ist der Schreibstil wirklich genial und leicht zu lesen, und voller Spannung. Super fand ich auch die Einbindung von bekanntem, in Form des Christentums und einigen, damit verbundenen, Sagen.

Ein bisschen Schwierigkeiten haben mir ja die Charaktere bereitet - sie waren zwar unglaublich individuell, außergewöhnlich, charakterstark und interessant, nur irgendwie hat mir der absolute "Sympathieträger" etwas gefehlt. Zum Ende hin (und damit meine ich wirklich Ende- Ende... die letzten 10 Seiten) entwickelt sich Finny zu einer solchen, doch zuvor viel es mir manchmal schwer, sie zu verstehen und mögen. Schade fand ich auch, dass nach der Ankündigung im Klappentext nicht so viel Romantik wie erhofft folgte - klar, Kitsch und zu viel "Frühlingsgefühle" hätten nicht zu dem Buch gepasst und seine Stärke -dieses Unheimliche, Mysteriöse- ruiniert, aber ein paar klitzekleine Szenen mehr, wären einfach toll gewesen ;)

Das Ende war ein richtiger Showdown, atemberaubend spannend, aber mir dann trotzdem etwas überstürzt, offen und verwirrend. Eine Fortsetzung ist aber wohl nicht komplett ausgeschlossen und ich würde mich riesig über eine solche freuen, denn nach so viel Dramatik um die Nosferatu kann ich einfach nicht glauben, dass es dann doch so "einfach" gewesen sein soll...

 
Wooow, was für eine düstere, ergreifende, ja andersartige Geschichte!!! "Nosferatu" kann ich jedem Thriller- und Fantasyleser ans Herz legen, der gelangweilt von glitzernden Vampiren, harmlosen Werwölfen und magischen Feen ist, gerne extrem gefesselt wird und Mystik/ Düsternis mag. Absolut ungewöhnlich, aber besonders!
 
Das Cover passt wirklich perfekt zum Buch, vermittelt genau die benötigte Stimmung und macht zugleich sehr neugierig auf die Geschichte :D
 
Inhalt: 
Cover: 
 
 
Wäre das etwas für euch??? Ach ja, ich hätte noch ein klitzekleines (und signiertes) Goodie- Pack zu dem Buch... ein Lesezeichen & Flyer - hat jemand Interesse? Dann einfach einen Kommentar (unter der Rezi auf meinem Blog) da lassen, und bei mehreren lose ich dann ;)
 
 
 
 
Quelle: http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2015/04/nosferatu-vom-vollmond-geweckt.html